Montag, 12. November 2007

Fischen am Laaxersee im Kanton Graubünden


[quelle: myswitzerland.com]

Der Laaxersee ist ein Badesee. Er liegt im Bündner-Oberland auf 1050 M.ü.M und hat eine Grösse von ca. 5 ha.:

Der Fischbestand ist sehr gut und ein schöner Schilfbestand säumt das Ufer.

Und weil es ein Badesee ist, gibt es da auch einen Kiosk (Juli bis August). Das Strandbad ist von Ende Mai bis Oktober offen. Also ziemlich viel Betrieb da.

Fischerkarten gibt es vom 1. Mai - 15. Septemper. Vom 1. Juli - 20. August zwischen 10.00 - 17.00 Uhr darf nicht geangelt werden. Eben wegen den Badenden. Am besten fischt man hier wohl im Mai und Juni, oder dann Ende August/Anfang September.

Fischarten gibt es laut karpfen.ch:
  • Grasskarpfen bis 50 Pfd.
  • Schleien
  • Brassen
  • Hecht über 20 Pfd.
  • Forellen
  • Barsch
  • div. Weissfische

Und wichtig: Widerhaken sind nicht erlaubt, man darf nur bei den rot markierten Stellen angeln (Pfähle).

Und Achtung: An Auffahrt, Pfingstsonntag, Fronleichnam und Bettag ist das Angeln am See untersagt.

Die Tageskarte kostet CHF 15.- und ist hier erhältlich:
Gemeindeverwaltung Laax
Postfach 16
7031 Laax

Tel+41 (0)81 921 51 51

Kommentare:

Dave hat gesagt…

Erst einmal Glückwunsch zu deinem tollen Blog. Es gibt nicht viele Angler, die so regelmäßig berichten.

Eigentlich poste ich bezüglich des Bildes: es passt nicht ganz zur Jahreszeit :-) wenn bei euch derzeit so aussehen würde, dann würde ich sofort ins Auto steigen und in die Schweiz fahren.

Simon Künzler hat gesagt…

Hi Dave, danke für dein Feedback. Tja, das Bild ist wirklich nicht aktuell, aber ich hoffe, es wird es bald... ;-). btw: wir sind umgezogen: www.fischr.ch.